So langsam beginnt die Zeit, bei der viele Dinge parallel laufen müssen. Das Wandern mit den Bienen macht die Schwarmkontrolle aufwendiger, da die Bienen über mehr Standorte verteilt sind.

Aktuell mit den Heimatstandorten im Bottwartal und dem Raps auf der Schwäbischen Alb klappt das gut. Da kann auch die Probennahme von Bienen und Bienenbrot nebenbei noch erledigt werden.

Aufgrund der Corona-Situation können die Proben dieses Jahr nicht direkt durch Mitarbeiter von der LAB Hohenheim genommen werden. Durch Zusendung des Materials und die eigene Probennahme entsteht aber zumindest keine Lücke in der Erhebung der Daten, auch wenn die Proben vermutlich erst deutlich später ausgewertet werden können.