Eigentlich sollte man ja darauf vertrauen können, dass im Großhandel alles auch in großen Mengen verfügbar gehalten wird. Das war kurz vor Weihnachten 2018 leider nicht der Fall und wir konnten nur noch eine recht geringe Anzahl Flaschen für unseren Met bekommen. Bei einem anderen Händler einzukaufen war dann aber auch nicht die ideale Option, denn meistens sind diese Flaschen dann auch nur wieder in extrem großen Mengen zu bekommen und wir sind ja schließlich kein Kellereibetrieb, sondern nur eine kleine Imkerei mit Spaß am eigenen Honigwein.

Aber Ende Januar kam dann schon eine Mail: „Die Flaschen wären nun  wieder verfügbar… Benötigen Sie noch die restl. Flaschen….??! Bitte geben sie mir kurz Bescheid – Danke…

Wir haben dann in Form einer Online-Bestellung Bescheid gegeben und inzwischen gibt es den Met wieder in Flaschen bei uns zu kaufen:

Aktuelle Varianten:

  • „Markt 18“: Unser erfolgreiches Erstlingswerk auf Basis von Waldhonig für die Weihnachtsmärkte in Kooperation mit der Striezelhütte (www.striezelhuette.de). Kräftige Wintergewürze wie Sternanis, Zimt und Nelken und eine höhere Restsüße. Ideal zum warm trinken.
  • „Winter 18“: Unser harmonischer Wintermet – ebenfalls auf der Basis von Waldhonig. Auch er hat die Wintergewürze Sternanis, Zimt und Nelken, aber wie die Restsüße etwas weniger ausgeprägt. Dieser Met eignet sich auch sehr gut zum Genuss bei Raumtemperatur.
Aus den Lagerfässern pateurisiert in Flaschen abgefüllt. Dann noch Etikett und Schrumpfkapsel und die Flaschen sind fertig.

Unser nächster Met ist schon vor einigen Wochen durch die Hauptgärung und darf nun lagern, um noch zu reifen. Im Gegensatz zu den Varianten im Herbst/Winter 2018 basiert er überwiegend auf Blütenhonig und nicht auf Waldhonig und wird charakterlich heller und frischer. Ein Frühlings- oder Sommermet eben, der auch in Kombination mit Weißwein oder als Schorle ein Genuss sein wird.