Raps anwandern ist immer so eine Sache. Auf der einen Seite gibt es einen leckeren Honig, auf der anderen Seite besteht immer das Risiko, dass die Bienen durch Spritzmittel geschädigt werden. In unserem Fall ist das dieses Jahr aber eine einfache Entscheidung.

Das Frühjahr hat zwar schön begonnen, aber leider haben die Bienen nichts davon gehabt. Die Obstbaumblüte war sehr früh, alles blühte nahezu gleichzeitig und nach dem Kälteeinbruch und dem viele Regen war es auch sehr schnell vorbei. Die Bienenvölker waren daher zu Beginn der Obstbaumblüte noch nicht weit genug entwickelt, um davon richtig profitieren zu können. Die Folge: Wir haben keine Frühjahrstracht geerntet, sondern den Bienen den wenigen Honig gelassen, um sich zu ernähren und zu entwickeln.

Das Wohlergehen der Bienen ist uns wichtiger als die Honigernte. Für uns und unsere Kunden ist das nicht so tragisch, denn das Lager ist mit Blütenhonig aus 2018 noch gut gefüllt.

Wir haben kurzfristig entschieden, einige Völker auf die Ostalb zum Raps zu wandern. Dabei haben wir das Glück, diese Wanderung mit einem Kollegen aus Hohenlohe gemeinsam machen zu können. Er kennt den Bauern persönlich und wir haben so die Sicherheit, dass bei der Bewirtschaftung der Felder auf unsere Bienen geachtet wird.

Bottwarbienen im Rapsfeld

Seit Februar ist unsere Stockwaage im Einsatz, bisher allerdings nur an unserem Heimatbienenstand im Bottwartal. Mit den Bienenvölkern haben wir auch die Waage zum Raps umgezogen und haben damit die rund 1,5h Fahrzeit entfernten Bienen trotzdem im Blick. Die Arbeit mit der Stockwaage bringt viele interessante Informationen und es lässt sich detailliert verfolgen, wie sich z.B. das Wetter und die Bienen verhalten. Natürlich ist es jeden Tag spannend zu sehen, wie viel eingetragen wird.

Wir haben übrigens in der kurzen Zeit des Einsatzes schon sehr gute Erfahrungen mit der Waage gemacht. Die Auswertung der Daten ist sowohl über die Webseite aber auch ganz besonders einfach über das Smartphone möglich und man ist immer gut informiert. Auch der Service ist hervorragend. Das Ersatzteil für den beim Wandern durch ein Ungeschick abgebrochenen Propeller des Windsensors wurde innerhalb von ein paar Tagen geliefert und als die Waage online einige Störmeldungen angezeigt hat, konnte das Problem schon während des Telefonats mit Richard Wolf geklärt und behoben werden. Falls also jemand eine Stockwaage kaufen möchte, ich hätte da eine klare Empfehlung.