Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, nach dem Schleudern der Frühtracht – also des Blütenhonigs – die Völker in Ruhe auf die geplanten und dieses Jahr etwas umfangreicheren Wanderungen vorzubereiten. Die Damen haben das gute Angebot an Nektar aber dazu genutzt, die Honigräume sehr schnell wieder zu füllen. Wie zuvor beim Blütenhonig, konnten oder mussten wir also auch einen Teil der Sommertracht schon sehr früh schleudern. Einen dunklen und sehr aromatischen Honig, der offenbar schon erste Anteile an Blatthonig, Linde oder Wald enthält. In jedem Fall schmeckt er wunderbar und die Honigräume sind wieder leerer, wenn es auf Wanderschaft geht.