Immer dieses hin und her. Erst war es lange warm, dann nicht so lange kalt und nun Richtung Heiligabend geht es wieder deutlich über 0°. Aber irgendwann haben die Bienen das wohl auch satt und gehen aus der Brut.

Es ist also Zeit für die Oxalsäurebehandlung. Die über den Imkerverein bezogenen Fertigpackungen sind sehr komfortabel in der Anwendung: Behälter mit Flüssigkeit im Wasserbad anwärmen, Glukosepulver rein, schütteln und fertig. Mit den ebenfalls beiliegenden Spritzen lassen sich die 50ml pro Volk sehr gut auf die Bienen träufeln.

Leider haben es nicht 100% der Völker bis hier hin geschafft, aber mit den Ablegern kann ein Verlust wieder ausgeglichen werden.

ox2-img_4751

Damit ist die Arbeit an den Bienenständen nur wirklich final beendet. Jetzt bleibt nur noch das Wachs der übrigen Waben auszuschmelzen und natürlich den Honig in Gläser abzufüllen. Dann werden die Gerätschaften für das nächste Bienenjahr gerichtet und der Imker hat mal ein paar Wochen Pause.