Winterarbeiten: Oxalsäure, Honiggläser, Spechtalarm und Webshop

Für manche Aufgaben bleibt während der Hochsaison auch einfach keine Zeit oder man kann manches auch gut im Winter erledigen. Es bleibt immer noch etwas zu tun. Egal bei welchem Hobby. Man könnte doch noch … Oxalsäurebehandlung (Restentmilbung) Die klassische Winteraufgabe schlechthin. Muss sein und muss auch genau dann sein. Bei uns in diesem Jahr am zweiten Weihnachtsfeiertag. Das Datum ist dabei aber nicht entscheidend. Wichtig für diese auch Restentmilbung genannte Behandlung der Bienentraube mit einer Oxalsäurelösung ist die Brutfreiheit. Da die Oxalsäure im Gegensatz zur Ameisensäure der Sommerbehandlung nicht in die Brutzellen hinein wirkt, sollte das Volk bei der

Winterbehandlung mit Oxalsäurelösung

Der letzte Teil des Behandlungskonzepts gegen die Varroamilben mit organischen Säuren ist die Winterbehandlung mit Oxalsäure. Wichtig ist, dass das Bienenvolk brutfrei ist, da die Oxalsäure im Gegensatz zur Ameisensäure nicht in die Brutzellen hinein wirkt, sondern über das Saugen der Milben an den Bienen nur die aufsitzenden Milben erreichen kann. Bei dieser Behandlung werden abhängig von der Größe des Bienenvolks bzw. der Bienentraube ca. 30-50 ml einer Lösung aus Oxalsäure und Zucker auf die Bienen in den Wabengassen geträufelt. Ich verwende dazu OXUVAR® 5,7% ad us. vet. als Träufellösung mit 3,5%, d.h. die Fertiglösung wird mit der gleichen Menge

Dezember 29th, 2019|Tags: , , |

Titel