Es galt wieder die bekannte Regel der letzten Jahre: Wenn das Wetter schlecht ist, kommen noch mehr Besucher nach Weissach. Dieses Mal war die Halle brechend voll und die letzten Stühle wurden eilig herangeschafft, um möglichst vielen interessierten Imkerinnen und Imkern noch ein Plätzchen im Saal zu schaffen.

Aber nicht nur das Wetter sollte Motivation sein, zum Imkertag zu kommen. Auch dieses Mal gab es wieder interessante Vorträge und die engagierten und konstruktiven Fragen des Auditoriums zeigten, dass die Themen begeistern konnten.

Programm:

Wenn das Hobby zur Gefahr wird: Die Insektengiftallergie
Prof. Dr. med. Harald Löffler
Direktor der Hautklinik, SLK- Kliniken Heilbronn

Bienenprodukte in der Medizin. Was ist Mythos, was ist Fakt?
Prof. Dr. med. Karsten Münstedt
Chefarzt der Frauenklinik am Ortenau Klinikum Offenburg- Gengenbach

Fachberatung Imkerei – Rückblick – Ausblick
Thomas Kustermann
Fachberater für Imkerei am Regierungspräsidium Stuttgart

Pflanzenschutz im Raps: Weniger Rückstände im Bienenvolk durch Droplegs
Dr. Klaus Wallner
Leiter des Rückstand- Labor an der Landesanstalt für Bienenkunde Hohenheim

Meisterprüfung 2015 – Vorstellung zweier Arbeitsprojekte:

Vergleich verschiedener Verfahren der Königinnenzucht
Klaus Hampel
Diplom Biologe und Imkermeister

Vergleich der ein- und zweiräumigen Zander-Betriebsweise
Jochen Ruß,
Diplom Biologe und Imkermeister