Obwohl wir derzeit hochsommerliche Temperaturen genießen müssen, bereiten sich die Bienen bereits auf den Winter vor.
Es gibt noch viel zu tun auf den Bienenständen und in der Imkerei.

  • Waldhonig ist geschleudert und Bienenvölker sind aus dem Wald zurück im Bottwartal.
  • In diesem Jahr gab es nahezu überall Probleme mit Melezitose, d.h. der Honig kristallisiert bereits in den Zellen der Bienenwaben und lässt sich nur schwer oder gar nicht ausschleudern. Auch wir haben einige Honigräume, die wir nicht schleudern können.
  • Waben der Bruträume werden ersetzt und eingeschmolzen. Mit dieser sogenannten Wabenhygiene wird Vorsorge gegen Krankheiten getroffen und Wachs für den eigenen Kreislauf und neue Mittelwände gewonnen.
  • Die Bienenvölker erhalten die erste Portion Winterfutter und sind damit auf die Behandlung mit Ameisensäure gegen die Varroamilben vorbereitet.
  • Proben für das Deutsche Bienenmonitoring wurden genommen. Die Ergebnisse sind gut, d.h. die Varroabelastung relativ gering.