Der Winter ist keine wirkliche Pause für den Imker. In dieser Zeit müssen Vorbereitungen für das Frühjahr getroffen werden. Die Mittelwände aus dem eigenen Wachs liegen schon bereit, und die Arbeitsgeräte sind auch bereits vorbereitet. Der Bienenflug am ersten und warmen Januarwochenende hat eindringlich gezeigt, dass es im Zweifel schnell gehen kann. Als nächstes sind daher die Fluglochkeile und die Anflugbretter in der Werkstatt. Die Fluglochkeile müssen nur sauber gemacht werden, das ist schnell erledigt. Einige der Anflugbretter benötigen aber etwas mehr Aufmerksamkeit.

Sie bestehen aus beschichtetem Leimholz, das zwar mit wasserfestem Holzleim und Lasur gegen Feuchtigkeit behandelt wurde. Die wenigen Jahre im Einsatz haben den Brettern teilweise schon stark zugesetzt. Bei Regen sind sie immer in der Nässe und bei Sonne aufgrund der dunklen Oberfläche heiß. Die dünnen Bretter haben sich teilweise stark verformt oder in einzelne Schichten aufgelöst.

Die meisten Anflugbretter sind noch einsetzbar. Einige müssen jedoch mit wasserfestem Holzleim wieder neu verleimt werden oder mit neuen Beschlägen versehen werden. 2-3 Anflugbretter werden komplett erstetzt.

Wieder in Form mit Holzleim, Brettern und Schraubzwingen