Zum ersten Mal schon während der Bienensaison und nicht erst im Winter beim Richten des Werkzeugs für das nächste Jahr: Das Ausbrennen des Smokers war nötig, da sich der Deckel kaum noch öffnen und schließen ließ. Viel Rauch dieses Jahr…!

Das eigene Gemisch aus gehäckseltem Lavendel, Blütenstengeln, Tannenzapfen und Zedernholzsägespänen hat zu viel Teer und Rückständen im Deckel und oberen Bereich des Smokers geführt. Mit der Lötflamme und einer Messingbürste ist das Problem aber in wenigen Minuten behoben und der Smoker wieder in perfektem Zustand.