Woran liegt das eigentlich?

Wissen die Besitzer der Streuobstwiesen, Gärten und sonstigen Wiesen nicht, dass Rasen mit 2-3cm Schnitthöhe in der Art eines Grüns auf dem Golfplatz für die Natur einer Wüste nahe kommt? Ist eine Blumenwiese nicht auch schöner anzusehen, als eine niedergemetzelte Wiese?

Eigentlich sollte allen „Stücklesbesitzern“ klar sein, dass man seine Wiesen besser mit dem Balkenmäher oder der Sense mähen sollte und nicht mit einem Mäher, der alles kurz und klein mulcht. Es mag vielleicht etwas aufwändiger sein, aber lieber nur 2x im Jahr mit dem Balkenmäher mähen, als häufiger mit dem Mulchmäher.

Gut, neben der Terrasse kann man gerne sein monotones Grün pflegen. Da passt es hin, aber bitte nicht die Streuobstwiese auf 3cm runtermähen. Dort zerstört so eine Aktion das bodennahe Leben der Insekten und Kleinreptilien.

GuteSchlechteWiesen2-IMG_3018
Gute Wiese…

GuteSchlechteWiesen3-IMG_3014
Schlechte Wiese…

Die Fotos dieses Beitrags wurden im Umkreis von wenigen hundert Meter um den neuen Bienenstand der Bottwarbienen am Lerchenberg bei Großbottwar aufgenommen.

LerchenbergPalette1-IMG_3002

Noch stehen keine Bottwarbienen-Kästen am Lerchenberg, aber Eidechsen sind bereits als Untermieter der Palettenpodeste eingezogen.