Angefangen hat es mit einem sehr großen und sehr bunten Insektenhaus. Einmal damit angefangen, bleibt es vorläufig mal dabei. Die neuen Hochböden, Zargen und Satteldächer sind also auch wieder dreifach mit Bio-Holzlasur von Auro behandelt. Ich verwende bewusst keine Grundierung.

Den Bienen ist es zwar völlig egal, aber mir ist das klassische Beutengrün oder Beutenbraun einfach viel zu langweilig.

Auszug aus dem technischen Merkblatt Auro Holzlasur Aqua 160:

Werkstoffart
Umweltfreundliche, wasserverdünnbare, transparente Holzbeschichtung. Mittlerer Glanz, lösemittelfrei, ohne Holzschutzmittel.
Konsequent ökologische Rohstoffauswahl.
Verwendungszweck
Zur transparenten Gestaltung, zum diffusionsfähigen Schutz für Holz und Holzwerkstoffe
Innen mind. 2x, Außen mind. 3x anwenden, je Auftrag mit ca. 0,08 l/m²
Technische Eigenschaften
Geprüft gemäß DIN EN 71 Teil 3, Sicherheit von Spielzeug.
Geprüft gemäß DIN 53160, speichel- und schweißecht.
Farbig geprüft nach DIN EN 927 für begrenzt maßhaltiges Holz.
Zusammensetzung
Wasser, Leinöl*, Kolophonium-Glycerinester mit organ. Säuren*, mineralische Füllstoffe, Raps-, Rizinusöl-Tenside, mineralische Pigmente, Kieselsäure, Trockenstoffe (kobaltfrei), Rizinenöl*, Sonnenblumenöl*, Titandioxid, *als Aminseife, Cellulose, Fettsäuren
Farbkarte
FarbkarteAuroAqua160