Ja, es ist noch zu früh, um von einem stabilen Frühlngswetter zu sprechen. Aber es geht mächtig voran und die Bienen tragen bereits wieder kräftig Pollen ein. Was die Heuschnupfengeplagten nervt, freut eben den Imker.

Beuten am Forstberg

Es macht Spass, sich einfach mal wieder zwischen die Beuten auf das Podest zu setzen und die Sonne und das Bienensummen zu geniessen. Die Bienen zeigen auch schon wieder ihre unterschiedlichen Eigenschaften. Die Chaoten, die am Bienenstand am Forstberg ganz am Rand stehen müssen, wollen dort offenbar keinesfalls weg und manifestieren das gleich mal zu Beginn.

Dieser Ableger aus 2016 ist sehr stark über den Winter gekommen und trägt massiv Pollen ein.

So viel, dass schon ein Pollenrand am Flugloch entstanden ist.

Beuten am Lerchenberg