Dieses Jahr hat es endlich geklappt, einige Kurse zu Themen rund um Bienen und die Imkerei einzuplanen. Basisthemen wie die Honigschulung usw. habe ich natürlich längst abgearbeitet. Jetzt sind ergänzende Bereiche dran und den Auftakt machte der Kurs „Waldtracht“ an der Landesanstalt für Bienenkunde in Hohenheim.

Vormittags wurde sehr umfassend erläutert, welche Honigtauerzeuger für die Waldtracht wichtig sind. Neben den Entwicklungsprozessen und Lebensräumen der Läuse wurde auch erläutert, wie man Lauspopulationen finden und für die Gewinnung von Honig nutzen kann.

Hier nur eine knappe Zusammenfassung:

Honigtauerzeuger

  • Lecanien = Quirlschildläuse
    • Kleine Lecanie, an schwachwüchsigen Zweigen, Entwicklung ab April
    • Große Lecanie, starkwüchsige Zweige, Entwicklung etwas später
    • Honigtau ab Mai/Juni, honigt rund 6-8 Wochen
  • Lachniden = Rindenläuse
    • Rotbraun Bepuderte Fichtenrindenlaus, sitzt im hellen Maitrieb, weniger Ertrag, Kolonien Mai/Juni
    • Große Schwarze Fichtenrindenlaus, am nadellosen Holz, große Gefahr von Melezitosehonig, Juni/Juli
    • Melezitose: umtragen lassen und cremigrühren
    • Stark Bemehlte Fichtenrindenlaus, keine große Rolle, taucht ggf. im Herbst nochmal auf
    • Graugrüne Gescheckte und Grüngestreifte
    • Grüne Tannenrindenlaus, oft Spättrachten bis Oktober, keine Kolonien, einzige Solitärlaus
    • Große Schwarzbraune Tannenrindenlaus, große Honigmengen
    • Coloradotannen-Rindenlaus, (Matt-) Schwarze Tannenrindenlaus, invasive Art, noch kaum erforscht

Einflussfaktoren

  • Regen / Witterung
  • Wirtsbäume / Standort
  • 2017 wahrscheinlich „lausiges“ Jahr

Damit es aber nicht bei der reinen Theorie bleibt, ging es bei schönem Wetter in die Parkanlage der Universität Hohenheim, um selbst Läuse zu suchen. Nachdem die Wirtsbäume identifiziert waren, ging es daran, die kleinen Läuse zu finden. Mit Erfolg. Im Laufe der Zeit konnten mit Unterstützung durch Referentin und Mitarbeiterinnen der Landesanstalt alle wesentlichen Läusearten gefunden und identifiziert werden.

Auf der Suche nach den Läusen: Hier ist eine Fichtenrindelaus unterwegs

Rotbraun Bepuderte Fichtenrindenlaus

Stark Bemehlte Fichtenrindenlaus

Jede Menge Fichtenrindenläuse

Große Lecanie (Fichtenquirlschildlaus)

Kleine Lecanie (Fichtenquirlschildlaus)

Große Schwarze Tannenrinderläuse und ein paar Ameisen

Grüne Tannenrindenlaus

 

 

 

Abgeklopfte Grüne Tannenhoniglaus