Nach etwas mehr als 2 Wochen im Wald war es schon Zeit, das erste Mal Honig zu schleudern. Es gibt zwar Honigtau in dieser Region, aber die Bienen tragen noch hauptsächlich Nektar, zum Beispiel von wild wachsenden Himbeeren und Brombeeren, ein. Der Honig ist recht dunkel und schmeckt fruchtig.

Honigwaben in DN Halb- und Ganzzargen

Wir entdeckeln die Waben ganz klassisch von Hand und arbeiten mit einer einfachen 4-Waben-Schleuder. Es hat daher von der Entnahme der Honigwaben bis zum Verschließen der Lagerbehälter einen ganzen Tag gedauert. Das Wandern der Bienen und die Arbeit hat sich für diesen feinen Honig in jedem Fall gelohnt.