Es sollte ein erster Versuch werden, mit den Bienen zu wandern. Ein Volk der Bottwarbienen vom Forstberg macht daher einen Ausflug in den Schwäbisch-fränkischen Wald.

Eigentlich hatte ich an diesem Samstag Vormittag nur die übliche Schwarmkontrolle auf dem Plan. Da dieses Volk entgegen meiner Hauptstrategie zwei Brutraumzargen und einen Honigraum besitzt, ist eigentlich genug Platz für den Eintrag von Nektar und beim Blütenhonig in diesem Frühjahr hat dieses Volk diesen Raum auch bei weitem nicht ausgenutzt. Aber jetzt geben sie Vollgas. Die mittleren Waben des Honigraums sind bereits komplett verdeckelt und selbst die Randwaben sind komplett gefüllt. Auch die Randwaben der Bruträume sind komplett mit Honig belegt. Es war also erforderlich einen weiteren Honigraum aufzusetzen. Eigentlich eine sehr gute Nachricht und ein guter Grund, an diesem Tag noch ein zweites Mal in den Wald zu fahren.

Die Spannung steigt. Wie wird er werden, der erste Waldhonig der Bottwarbienen …?

Waldkontrolle4-IMG_8284